Aus dem Diepolzer Kreisblatt vom 05. Januar 1967:

Nach heimischem Erdölfeld benannt:

"Sportverein Jura 67 - DEDWD"

Man geht mit Schwung ans Werk - Zuerst Fußball

E y d e l s t e d t (/#). Schon in früheren Jahren wurde angeregt, im Raume Eydelstedt einen Sportverein zu gründen. Damals verliefen jedoch alle Ansätze im Sande. Das erwähnte Peter Scharnweber in der Gaststätte zur Post, wo sich 16 und in späterer Stunde noch zwei weitere Interessenten eingefunden hatten.

Der Versammlungsleiter teilte mit, daß er bereits Rücksprache mit den Bürgermeistern der Gemeinden Donstorf, Eydelstedt, Wohlstreck und Düste hatte, die ihre Unterstützung für einen Sportverein zusagten. Das Wichtigste aber sein, einen Sportplatz von geeigneter Größe zu finden. Dieser steht in Donstorf bei der Schule zur Verfügung. Die Schwierigkeiten müssten überwunden werden, aus den einzelnen, vor allem weiter abgelegenen Gemeinden längere Anfahrtszeiten in Kauf zu nehmen. Sollte doch noch das Projekt einer Mittelpunktschule in Eydelstedt verwirklicht werden, würde sich sicherlich auch ein zentral gelegener Sportplatz anbieten. Zunächst solle in dem zu gründenden Sportverein die Sparte Fußball eingerichtet werden. 

Als Leitsätze wurden herausgestellt, das Sport gesund erhalte und die Leistungsfähigkeit erhöhe. Erhärtet den Willen und hilft das eigene Leistungsvermögen zu finden. Der Sport erzieht

zur Selbstzucht und zur Gemeinschaft, in der Manneszucht, Kameradschaft und Ritterlichkeit gepflegt werden sollen. Darüber hinaus bereitet die sportliche Betätigung Freude und schenkt Entspannung.

Auf dieser Basis wurde der neue Sportverein gegründet und - wie schon gestern berichtet - der Vorstand gewählt. Man beriet über die 19 Paragraphen umfassende Satzung der alle 16 Gründungsmitglieder zustimmten.

Der neue Verein heißt "SV Jura 67 DEDWD". Die Bezeichnung "Jura" wurde nach dem Namen des hiesigen Erdölfeldes gewählt. Die Buchstaben deuten auf die Gemeinden Donstorf, Eydelstedt, Dörpel, Wohlstreck und Düste. Der neue SV soll so schnell wie möglich ins Vereinsregister eingetragen werden.

Als erste wird eine Jugendmannschaft aufgestellt. Interessenten können sich sofort beim Jugend-Betreuer Joachim Fulde, Eydelstedt Nr. 46, melden. Die Farben der Sportkleidung sind rot (Trikot) und schwarz (Hose). In der Gründungsversammlung wurden erfreulicher Weise 88,50 DM als Grundstock gesammelt. Außerdem wurden von den ersten Mitgliedern zwei Tore, vier Eckfahnen und zwei Mittelfeld-Fahnen gestiftet.

Man geht mit großem Schwung ans Werk.